Warum nicht ein Bakumer Soziales Netz – ganz ohne Facebook?

friendica_german_800x2580Internet. Wer kennt das nicht? Beiträge, Kommentare oder Bilder auf Facebook und anderen Seiten, auf die man eigentlich besser verzichten würde. Und an wen gelangen die Beiträge, Informationen oder Fotos, die man selbst veröffentlicht hat? Niemand weiß genau, wo sie gespeichert und verarbeitet werden. Immer mehr Menschen machen sich darüber Gedanken. Auf der anderen Seite will heute niemand auf die Vorteile eines Sozialen Netzwerks mehr ganz verzichten. Mal kurz untereinander austauschen, wann eine Veranstaltung ist, was gerade los ist oder Freunde, Nachbarn und Kollegen interessieren könnte. Letzendlich dient auch mein Blog diesem Ziel: Bakumer miteinander zu vernetzen.

Mit Friendica habe ich jetzt eine Alternative zu Facebook und anderen gefunden, die ich sehr interessant finde.

  • Die Daten werden dezentral gespeichert, nicht auf Servern einer Firma
  • Ein eigener Server kann errichtet werden, kontrolliert von Bakumer für Bakumer
  • Hass, Beschimpfung, und Radikalismus haben keinen Platz
  • Jeder Nutzer hat jederzeit die Kontrolle über seine eigenen Daten, was privat unter vier, sechs oder 16 Augen oder öffentlich sichtbar ist.
  • Das soziale Netz ist werbefrei. Die Anzeige der Beiträge erfolgt chronologisch, das System beinflusst nicht, was ein Nutzer zu sehen bekommt.

Friendica bietet darüber hinaus noch viel mehr. (siehe Bild links zur großen Darstellung …)
weitere Infos im Wiki Friendica …

Mit Friendica könnte eine Gemeinschaftsseite „Bakumer helfen Bakumer“ ähnlich wie auf Facebook eingerichtet werden. Dort können Bakumer sich untereinander informieren. Ich könnte mir vorstellen, ein solches Projekt zu realisieren. Alle Daten dieser Seite wären auf meinem Webspace und würden nach einer Verfallszeit automatisch gelöscht. An diesem Projekt bleibe ich dran. Schauen wir mal, ob es was wird. Euer Netzwerker Georg Rosenbaum.