Trockenheit macht Waldbesitzern Sorgen

Forstwirtschaft. Die zunehmende Trockenheit und der Klimawandel macht nicht nur Gartenbesitzern und Landwirten sorgen. Aucb Baumbestände leiden ganz erheblich darunter. Nicht nur der zunehmende Schädlingsbefall geschwächter Bäume ist die Folge sondern der Mangel an Wasser führt dazu, dass die Bäume an einigen Standorten quasi verdursten.  Man sieht dies an toten Ästen und am frühen Laubabwurf. Gesunde Bäume können auch Hitzeperioden eine Zeitlang überstehen, dauerhafte Trockenheit haut aber irgendwann auch die dickste Eiche um. Mittlerweile sind selbst kapitale Bäume  gefährdet, da auch die Grundwasserstände immer niedriger werden. Dies kann der Grund sein, dass Jahrzehnte Jahre alte Bäume, die sonst eigentlich noch ein paar Jahre länger stehen bleiben könnten, geschlagen werden müssen, besonders, wenn die Verkehrssicherheit gefährdet ist. Jedem Naturfreund blutet da ein wenig das Herz.

wp-1537197217781..jpg

Dieser Baum ist bereits erheblich durch die Trockenheit beschädigt. Foto: Rosenbaum