Zeugenaufruf: Mögliche Täter flüchten vor der Polizei

Polizeimeldungen. Am Freitag, 12. Oktober 2018, 12:10 Uhr, fiel der Polizei in Bakum, Am Tegelkamp, ein silberner Mercedes, C-Klasse-Kombi, mit Gelsenkirchener Kennzeichen (GE) auf, der in verdächtiger Weise durch das dortige Wohngebiet fuhr. Als der Beamte das Fahrzeug kontrollieren wollte, gab der Fahrer Gas und flüchtete über die von-Galen-Straße, Bahnhofstraße, weiter in den Mühlenweg. Dort konnte das Fahrzeug gestellt werden. Am Lenkrad saß ein 30-jähriger, südländische wirkender Mann aus Gelsenkirchen. Mit ihm im Fahrzeug befanden sich auch zwei südländisch wirkende Frauen, von denen eine ein Kopftuch trug.

Die Personen mussten sich wegen der Fahrweise einer intensiveren Kontrolle unterziehen, konnten ihre Fahrt aber anschließend fortsetzen. Nur wenige Minuten später meldete sich ein Bakumer Geschäftsmann der seinen Betrieb an der von-Galen-Straße hat, auf der Wache und gab an, dass er beobachtet habe, wie aus dem flüchtenden Mercedes ein Portmonee geworfen wurde. Dieses stammt vermutlich aus einer Diebstahlstat aus Bakum, hier werden aber aktuell noch weitere Ermittlungen geführt. Die Polizei Bakum bittet daher um Zeugenhinweise, die die Flucht beobachtet haben und Angaben zur Fahrweise des Mercedesfahrers geben können. Hinweise bitte an die Polizei Vechta, Tel.: 04441-9430.

über ▷ POL-CLP: Meldung aus Bakum | Presseportal