Aufruf: Menschenkette für Menschlichkeit und gegen Rassismus in Vechta

Vechta. Die HelferInnenkreise im Landkreis Vechta rufen zu einer Menschenkette am Samstag, den 1. Dezember, um 14 Uhr an der Propsteikirche St. Georg in Vechta auf. Anlass der Demo ist ein rassistischen Vorfall im Spätsommer diesen Jahres. Ein farbiger Auszubildender der Firma S + H in Vechta durfte nicht das Haus einer Kundin betreten. (zum NWZ-Bericht ….)  Gegen diese Form von Rassismus in unserer Heimat wollen die Helferkreise ein Zeichen zu setzen und für mehr Menschlichkeit auch im Umgang mit Fremden werben.  Die Helferkreise laden alle Bürger zur Teilnahme an Demonstration ein, damit eine Kette durch die Stadt gebildet werden kann. Es werden bunte Regenschirme verteilt. Das Motto der Veranstaltung lautet: „Wir lassen niemanden im Regen stehen“. Auch der Bakumer HelferInnenkreis beteiligt sich an dieser Aktion, die ich gerne unterstütze.

aufrufmenschenkette