Katze des Wilhelminenhofes vergiftet? Die Polizei ermittelt.

Polizeimeldungen / Büschel. Am Wochenende (16./17. Februar 2019) wurde durch die Inhaberin des Wilhelminenhofes in Bakum, Große Heide, eine ihrer Katzen aufgefunden, die deutliche Merkmale einer Vergiftung aufwies. Vermutlich hatte die Katze an den Vortagen Rattengift aufgenommen. Die Hofbesitzerin informierte daraufhin die Polizei Bakum. Durch eine nähere Befragung der Geschädigten wurde am heutigen Tag (19. Feb. 2019) bekannt, dass in den vergangenen Wochen/Monaten bereits mehrere ihrer Hofkatzen verendet waren. Als Besonderheit konnte dabei angegeben werden, dass einige dieser Tiere offene Wunden an den Pfoten/Beinen und am Rücken hatten, bzw. Gliedmaße komplett abgetrennt waren. Daher besteht der Verdacht, dass im Umfeld des Wilhelminenhofes Giftköder bzw. Schlagfallen ausgelegt werden, wo sich die Tiere die schweren Verletzungen bzw. Vergiftungen zuziehen.

Die Polizei Bakum bittet daher um Zeugenhinweise unter: 04446-1637.

über ▷ POL-CLP: Meldung aus Bakum | Presseportal