Seminar Obstbaumschnitt

DSC06052NABU Bakum. Michael Balz vom Wilhelminenhof in Büschel zeigte Interessierten alle Tricks, die beim Beschneiden von Obstbäumen zu beachten sind.

Foto: NABU Bakum

NABU Bakum

Sonnenschein pur, Vorfrühling in Reinkultur, besserre Bedingungen für ein Seminar zum Beschneiden von Obstbäumen kann es gar nicht geben. Dazu ein Referent, der mit Humor sein profundes Fachwissen leicht verständlich an die Teilnehmer weitergeben konnte. Gut begründet wurde jeder Schnitt erst theoretisch und dann in der Praxis in der Streuobstwiese von Günter Witte durchexerziert. Das Ergebnis: Ein ausgewogener Baum, der viel Ertrag erwarten lässt. Michael Balz erklärte jeweils die verschiedenen Schnittmöglichkeiten und brachte den Teilnehmern die wichtigsten Regeln bei, bis hin zum Fachwissen mit der Note 1 für eine Gesellenprüfung. Zum Beispiel die Drittelregel: Maximal darf nur ein Drittel der Baumsubstanz bei einem Baumschnitt entfernt werden. Oder: Beim Apfelbaum sollen die Äste in waagrecht abgehenden Stockwerken angeordnet sein, und vieles mehr. Natürlich kamen auch die Gefahren durch Pilzbefall und andere Schädlinge zur Sprache, und wie man ihnen am besten begegnen kann. Insgesamt kann man sagen, ein dank dem Referenten ein…

Ursprünglichen Post anzeigen 3 weitere Wörter