Bobby wäre das nie passiert

Bakum. Ein trauriges Bild bietet jetzt schon seit Jahren dieses ortsprägende Gebäude an der Kirchstraße. So lange steht es nun leer. An dem Gebäude wächst das Unkraut mittlerweile kniehoch heraus. Zum Nachbarhaus liegt Bauschutt. Zuletzt befand sich eine Pizzeria darin. Die glanzvollen Zeiten liegen schon lange zurück. Bobbys Imbiss war früher für jeden Bakumer ein Begriff. Hier gab es alles, was das Herz begehrte, von der Pommes bis zum Bier. Der Laden brummte. Nach Bobbys Abschied beheimatete das Haus eine sehr wechselhafte Gastronomie. Kaum eine Wirtschaft lief länger als fünf Jahre. Es wurde viel über die Wirte gemunkelt, die dort ihre Gastwirtschaft betrieben. Denn so richtig leben konnte davon keiner. Schwarzgeldwäscherei? Was mit dem Gebäude passieren soll, ist den meisten Bakumern unklar. Es hieß schon vor Jahren, die Wirtschaft soll abgerissen werden und es soll dort ein neues Mietshaus entstehen. Viel Interesse an einer guten Nachbarschaft scheint der Eigentümer nicht zu haben. Sonst hätte er wenigstens das Unkraut vor der Haustüre mal weg machen lassen.

 

Ein Gedanke zu “Bobby wäre das nie passiert

  1. Pingback: Fotos: Bistro an der Kirchstraße wird abgerissen | georg-rosenbaum.de

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.