Coronakrise: Volksfest 2020 wird abgesagt

Volksfest Bakum. Der Super-GAU ist eingetreten. Was viele schon befürchtet haben, ist eingetreten: Der Vorstand der Volksfestgemeinschaft hat das diesjährige Volksfest abgesagt. Per Brief hat der Vorstand bereits allen Wagenbauern und Teilnehmern am Volksfest diese traurige Entscheidung mitgeteilt.

Sehr gern hätten wir mit unserem 59. Volksfest für etwas Abwechslung in dieser sorgenvollen und sehr belastenden Zeit gesorgt. Uns allen ist aber klar, dass das gesundheitliche Wohl jedes Einzelnen oberste Priorität hat. Das gesellschaftliche Leben, insbesondere in Bezug auf gesellige Veranstaltungen, muss in dieser Situation in den Hintergrund treten. Die Volksfestgemeinschaft steht in ihrer Verantwortung für die Gemeinschaft bedingungslos und geschlossen dafür ein.Aus diesem Grund müssen wir in diesem Jahr unser 59. Volksfest, das vom 6. bis 8. Juni 2020 hätte stattfinden sollen, leider absagen. …

Aus dem Schreiben des Vorstandes der Volksfestgemeinschaft.

Der Vorstand habe seine Entscheidung eng mit Bürgermeister Tobias Averbeck und Festwirt Gerd Beckmann abgestimmt, heißt es weiterhin. Nachdem aber klar ist, dass bis Ende August keine Großveranstaltung durchgeführt werden kann, blieb dem Volksfestausschuss keine Alternative zur Absage des diesjährigen Volksfestes. Auch im weiteren Verlauf sei mit weiteren Beeinträchtigungen des sozialen Lebens zu rechnen. Ein Ersatztermin im Jahr 2020 sei deshalb nicht geplant.

Der Vorstand richtet schon den Blick auf das kommende Jahr 2021. In diesem Jahr feiert die Volksfestgemeinschaft ihr 60jähriges Jubiläum.

Stolz können wir dann auf 60 Jahre Gemeinschaft, Zusammenhalt, Ideenentwicklung und Umsetzung, Brauchtum, Geselligkeit, Traditionsbewusstsein und Freundschaften blicken.

aus dem Brief des Vorstands der Volksfestgemeinschaft
Volksfestumzug im vergangenen Jahr 2019. Foto: Rosenbaum