Wahlkampfthema: Katastrophen Management in Bakum

Bakum. Die Flutkatastrophe in diesen Tagen hat uns vor Augen geführt, dass Unwetter jeden Ort treffen können. Der Klimawandel ist da und fordert uns alle heraus. Auch unser Dorf hat bereits schon schwere Unwetter erlebt. Zum Beispiel war vor vielen Jahren im Wiesenweg und in anderen Bereichen Bakum nach einem schweren Regenfall „Land unter“. Bei noch schwereren Unwettern könnte auch unser Ort hart betroffen werden. Wie ist Bakum auf eine solche Katastrophe vorbereitet?

Unser Dorf wurde in den letzten Jahren immer mehr versiegelt. Ganze neue Wohn- und Gewerbegebiete entstanden, wo früher Flächen waren, die Regenwasser aufnehmen konnten. Immer mehr Grundstücke werden komplett zugepflastert, auch bei uns breitet sich die Unsitte der Schottergärten aus. Ist die Kanalisation für starke Regenfälle noch ausreichend gerüstet? Wohin wird das Wasser abgeleitet? Müssen wir die Rettungsdienste verstärken? Gibt es einen Notfallplan, wenn Telefon und Internet ausfällt, Bereiche unserer Flächengemeinde nicht mehr zugänglich sind? Das sind dringende Fragen, die auch im Kommunalwahlkampf gestellt werden müssen!