Wie Google, Apple und WhatsApp unser Leben dominieren

Digital. Wie Google, Apple und WhatsApp unser Leben beherrschen, merkt man erst, wenn man sich von WhatsApp verabschiedet und sich ein Smartphone anschafft, das weder mit einem Google noch mit einem Apple Betriebssystem betrieben wird. Viele Zeitgenossen behaupten, sie wollen nichts mit Google oder Facebook zu tun haben, aber fast jeder nutzt WhatsApp. Sogar Vereine wickeln ihre interne Kommunikation fast ausschließlich über diesen Messenger ab, obwohl es spätestens seit den letzten Änderungen der Nutzungsbedingungen starke Datenschutzbedenken gibt. Mittlerweile ist der soziale Druck sehr hoch, WhatsApp zu nutzen. Denn wer es – aus welchen Gründen auch immer – nicht macht, bekommt schlichtweg nichts mehr mit, was in dem Verein oder der Nachbarschaft passiert.

Das Facebook Unternehmen WhatsApp ermöglicht seinem Mutterkonzern, auf die Daten der Nutzer zuzugreifen. Die Inhalte der Kommunikation sollen angeblich von Endgerät zu Endgerät verschlüsselt sein, dennoch gibt es jede Menge Daten, die die meisten Nutzer niemals mit Facebook teilen würden. WhatsApp hat Zugriff auf das gesammte Adressbuch mit allen Kontakten, auch Freunden und Bekannten, die WhatsApp oder Facebook selber gar nicht nutzen. Außerdem hat Facebook mit WhatsApp Zugriff auf alle Interaktionen der Nutzer und erfährt, wer zum Beispiel häufig miteinander kommuniziert, in welchen Gruppen man Mitglied ist, etc.

Nicht nur Facebook hat immer mehr Zugriff auf uns Handy Nutzern. Außerdem übermittelt jedes Apple Handy und Google Handy pausenlos Daten an die Internetkonzerne über die installierten Apps, Kontakte, aufgerufenen Internetseiten, Gerätenutzung, Standort etc. Während bei Google klar ist, dass aus den Daten für Werbezwecke Persönlichkeitsprofile erstellt werden, weiß niemand genau, was Apple mit den gesammelten Daten macht. Auffällig ist aber, dass Apple Nutzer möglichst nur im Ökosystem von Apple agieren sollen. Freie und unabhängige Anwendungen können auf Apple Geräten nicht installiert werden, anders als bei Google Android Geräten, auf denen man durchaus auch Open Source Anwendungen installieren kann.

Nun kann man sagen, dass jeder Nutzer selbst dafür verantwortlich ist, wenn er Apple oder Google nutzt. Aber heute kann man auf Google oder Apple kaum noch verzichten, wenn man in der digitalen Welt klarkommen will. Ein Beispiel: Streaming geht fast ausschließlich mit Apple oder Google. Fast jedes moderne Auto verfügt über Apple Car oder Android Auto, die allerdings nur mit Apps funktionieren, die von Apple oder Google zugelassen werden. Auch das Online Banking funktioniert nur auf Windows, Apple oder Google Systemen. Für die Kreditkartenzahlung braucht man zunehmend ein Google oder Apple Handy, mit dem man die Zahlung über das 3Secure-Verfahren legitimiert. Ich wollte das 3-Secure-Verfahren mit meinem Google freien Android Smartphone nutzen. Die dazu notwendige App lies sich zwar problemlos installieren, aber die Nutzung des 3-Secure-Verfahren wurde abgelehnt: „Ihr Handy ist derootet oder hat einen Jailbreak“, war die Fehlermeldung. Von Google oder Apple war zwar keine Rede, aber die App hatte registriert, dass ich aus dem Gefängnis („Jailbreak“) von Apple und Google ausgebrochen war.

Die Nutzung einer Kreditkarte ist also mit einem Handy ohne Apple oder Google gar nicht mehr möglich! Die Kreditkarte, Apple Pay oder Google Pay gewinnen aber zunehmend an Bedeutung. Der Bargeldverkehr wird zunehmend eingeschränkt. Zahlungen sollen möglichst nur noch digital erfolgen. Dadurch sind die Zahlungen mehr überprüfbar und die Internetkonzerne können auf diese Weise unsere Personenprofile noch detaillierter erfassen. Mit unserer Kreditkarte sind Zahlungen immer mit unserem Profil verbunden. Konzerne erfahren unsere Adresse, unser Alter und Geschlecht. Mit Apple und Google Handys „erfahren“ die Konzerne noch viel mehr über uns. Sie erfassen jede Bewegung und jede Interaktion im Alltag, von morgens bis abends.

Ich halte das für sehr gefährlich. Das Smartphone wird immer wichtiger im Alltag, es begleitet uns von morgens bis abends. Vieles geht nur noch mit einem Apple oder Google Handy. Wir werden immer abhängiger von Google, Facebook oder Apple. Wir brauchen dringend dazu eine Alternative, mit einem freien Betriebssystem, das europäische Datenschutzbestimmungen einhält und der Datensammelwut Grenzen setzt.