Gemeinderat beschließt Neubau des Bakumer Rathauses

Gemeinde Bakum. Der Gemeinderat hat auf seiner letzten Ratssitzung einstimmig den Rathaus-Neubau beschlossen. Das berichtet OM Online.

Schade, dass der Beschluss über den Rathausbau in der letzten Ratssitzung des alten Gemeinderates und nicht in der ersten Sitzung des neu gewählten Rates der Gemeinde Bakum beschlossen wurde. Auf mich wirkt das so, als ob die Entscheidung unbedingt geräuschlos durchgezogen werden sollte. Ich hätte die Diskussion im neuen Gemeinderat gerne verfolgt. Die Zeit dafür, dass die Entscheidung auch vom neuen Rat einstimmig und ohne Widerspruch mitgetragen wird, hätte unsere Gemeinde Bakum sich ruhig gönnen können.

Die Entscheidung für dieses teure Bauvorhaben, das 6,7 Millionen Euro kosten soll, ist in der Bevölkerung nicht unumstritten. Immer wieder sagen mir Bakumer, dass sie keine Verständnis dafür haben, dass so viel Geld für ein Rathaus ausgegeben werden soll. Das erst 40 Jahre alte jetzige Rathaus hätte durchaus saniert und erweitert werden können. Sanierungsmaßnahmen seien allerdings in den letzten Jahrzehnten nie durchgeführt worden. Die Kritik aus der Bevölkerung ist dem jetzigen Gemeinderat und der Gemeindeverwaltung durchaus bekannt. Schon aus diesem Grund wäre es sinnvoll gewesen, dass die Entscheidung für einen Rathausbau auch vom neu gewählten Gemeinderat mitgetragen wird.

Das jetzige Bakum Rathaus soll durch einen Neubau ersetzt werden. Der Rat beschloss dies Einstimmig, in der Bevölkerung bleibt es umstritten. Foto: Rosenbaum