Bakumerin Carolin Grieshop verliert nur knapp die Landtagskandidatur

CDU Vechta. Die Entscheidung, wer CDU-Landtagskandidat wird, war noch nie so spannend, wie in diesem Jahr! Der langjährige CDU-Landtagsabgeordnete Stephan Siemer hatte bekanntgegeben, dass er zur Landtagswahl im Herbst nicht wieder kandidiert. Um seine Nachfolge als CDU-Landtagskandidat bewarben sich der CDU-Kreisvorsitzende André Hüttemeyer aus Visbek und die Bakumerin Carolin Grieshop. Wer dachte, dass der CDU-Kreisvorsitzende klar die Wahl als Landtagskandidat gewinnt, wurde getäuscht.

Seine Herausforderin Carolin Grieshop schlug sich sehr achtbar und erreichte 373 (48%) der 777 gültigen Stimmen. André Hüttemeyer gewann mit 403 (51,87%) der abgegebenen Stimmen. Nur ein an der Wahl teilnehmendes CDU-Mitglied stimmte mit „Nein“ und lehnte beide Kandidaten ab. Gewählt worden war in einer Urnenwahl in allen Städten und Gemeinden im Wahlkreis 68 Vechta.

Mit dem Ergebnis kann auch die Bakumerin Carolin Grieshop sehr zufrieden sein. Sie überzeugte mit ihrem tollen Wahlkampfauftritt und brachte mit guten Ideen neuen Wind in unseren CDU-Kreisverband. Ich hoffe, sie bringt sich weiterhin ein und wird auch weiterhin mit ihrer Kompetenz in unserem CDU-Kreisverband eingebunden. Mit André Hüttemeyer hat die CDU Kreisverband Vechta nun einen jungen, dynamischen Landtagskandidaten, der in der CDU sehr gut vernetzt ist, und sicher einen guten Weg gehen wird. Er muss auf die vielfältigen Probleme eingehen: Sicherung der Universität Vechta, Stärkung der Wirtschaft und Sicherung des Wohlstands in unserem Landkreis, Agrarwende und Klimawandel, Modernisierung der Verkehrsinfrastruktur und viele weitere Punkte.

Screenshot: Bekanntgabe des Wahlergebnisses bei der digitalen CDU-Kreisverbandsversammlung am 29. Januar. Von links: André Hüttemeyer, Carolin Grieshop, Kreisgeschäftsführer Walter Goda und weitere CDU Mitglieder