Ratsausschuss berät über die Erweiterung des Schlachthofes Westfleisch

Westfleisch. Die Erweiterung des Schlachthofes steht wieder auf der Tagesordnung des Wirtschafts- und Planungsausschusses. Die öffentliche Sitzung findet im Gasthof Hönemann statt. Westfleisch-Vertreter stellen die Erweiterungspläne vor. Der Schlachthof, der direkt im Ort Bakum angesiedelt ist, plant eine erhebliche Betriebserweiterung. Zum Bericht …

Sitzung des Planungs- und Wirtschaftsausschuss 
am Donnerstag, 10.03.2022, 18.00 Uhr
Gasthof Hönemann, Vestrup
zur Tagesordnung …

Aus dem Rathaus erfuhr ich, dass die Wohnsiedlungen im Bereich Harmer Straße / Kiebitzmoor nicht als Wohngebiet ausgewiesen sind und daher planungsrechtlich keinen besonderen Schutz hätten. Dies sei Ende der 60iger Jahre versäumt worden. Die Gemeinde Bakum habe auf die Genehmigung der Betriebserweiterung daher nur eingeschränkt Einfluss. Bei der Genehmigung müssten neben den Interessen der Anwohnern auch die Interessen des Gewerbebetriebs berücksichtigt werden.

Anwohner stehen dem Genehmigungsverfahren weiterhin sehr kritisch gegenüber. Eine Sitzung des Ausschusses wurde Ende letzten Jahres abgesetzt, weil das Gewerbeaufsichtsamt vom Schlachtkonzern eine Überarbeitung des Lärm- und Geruchsgutachtens gefordert wurde. Bislang liegt dieses Gutachten aber noch nicht vor. Das berichtet die Oldenburgischen Volkszeitung (04.03.2022). Die Anwohner wollen laut Mitteilung an mich vom zuständigen Sachbearbeiter des Gewerbeaufsichtsamtes erfahren haben, dass mit dem Prüfungsergebnis des neuen Gutachtens zur Zeit noch nicht zu rechnen sei. Sie fragen sich, ob das Genehmigungsverfahren nun „durchgepeitscht“ werden soll, obwohl die notwendigen Informationen noch gar nicht vorlägen.

Hintergrund: Alle Blogbeiträge zum Thema Westfleisch-Erweiterung in Bakum
Hintergrund: Wikipedia.de – Westfleisch
Hintergrund: Westfleisch – Leitlinien (offizielle Unternehmens-Website)